Spielplan

Unseren Spielplan als Pdf zum Download finden Sie hier.

Mai
18
Do
Kinderkino: Die Schöne und das Biest @ Kulturzentrum Lichtburg
Mai 18 um 17:00

Musik/Fantasyfilm – USA 2017, freigegeben ab 6 Jahren – Regie: Bill Condon, Darsteller: Ewan McGregor, Emma Thompson, Emma Watson, Ian McKellen, Luke Evans – 130 Min. ´Die Schöne und das Biest´ ist eine Disney-Realverfilmung und Remake des aus dem Jahr 1991 stammenden Zeichentrickfilms, der seinerzeit eine Oscar-Nominierung als bester Animationsfilm überhaupt erhielt. Wieder handelt der Film von der schönen, fortschrittlichen Belle (gespielt von Emma Watson, UNO-Friedensbotschafterin für Frauenrechte), die sich in ihrem rückständigen Dorf fremd fühlt. Belle, selbstbewusst, eigenständig und neugierig auf die Welt trifft in einem Schloss voller sprechender und singender Teetassen, Uhren und Kerzenleuchter einen zum Biest verfluchten Prinzen, der nur durch bedingungslose, wahre Liebe erlöst werden kann… Natürlich lässt sich der Charme des Klassikers aus dem Jahre 1991 nicht so leicht klonen, und doch: Großartige Kostüme, tolle Computer-Effekte, eine Emma Watson, die selbst singt und das richtig gut, dazu eine gehörige Portion Frauen-Power und Kitsch. Sehenswert.

Mai
21
So
Kinderkino: Die Schöne und das Biest @ Kulturzentrum Lichtburg
Mai 21 um 16:00

Musik/Fantasyfilm – USA 2017, freigegeben ab 6 Jahren – Regie: Bill Condon, Darsteller: Ewan McGregor, Emma Thompson, Emma Watson, Ian McKellen, Luke Evans – 130 Min. ´Die Schöne und das Biest´ ist eine Disney-Realverfilmung und Remake des aus dem Jahr 1991 stammenden Zeichentrickfilms, der seinerzeit eine Oscar-Nominierung als bester Animationsfilm überhaupt erhielt. Wieder handelt der Film von der schönen, fortschrittlichen Belle (gespielt von Emma Watson, UNO-Friedensbotschafterin für Frauenrechte), die sich in ihrem rückständigen Dorf fremd fühlt. Belle, selbstbewusst, eigenständig und neugierig auf die Welt trifft in einem Schloss voller sprechender und singender Teetassen, Uhren und Kerzenleuchter einen zum Biest verfluchten Prinzen, der nur durch bedingungslose, wahre Liebe erlöst werden kann… Natürlich lässt sich der Charme des Klassikers aus dem Jahre 1991 nicht so leicht klonen, und doch: Großartige Kostüme, tolle Computer-Effekte, eine Emma Watson, die selbst singt und das richtig gut, dazu eine gehörige Portion Frauen-Power und Kitsch. Sehenswert.