Spielplan

Unseren Spielplan als Pdf zum Download finden Sie hier.

Mrz
17
Fr
René Sydow: Warnung vor dem Munde (ABO A) @ Kulturzentrum Lichtburg
Mrz 17 um 20:00

warnung-vor-dem-mundeAUSGEZEICHNET MIT DEM DEUTSCHEN KABARETTPREIS 2016 (Förderpreis) und dem REINHEIMER SATIRELÖWEN (Jurypreis & Publikumspreis)

Nach seinem ersten, mit 11 Kabarettpreisen ausgezeichneten Programm GEDANKEN! LOS!, wurde René Sydow von der Presse als der „am lautesten geflüsterte Geheimtipp“ des politischen Kabaretts bezeichnet. Mit seinem zweiten Solo-Programm löst er dieses Versprechen nun ein. Sydow läßt die angespitzte Zunge von der Kette und sticht zu: In brandneuen Texten geht er dem Irrsinn in Politik und TV auf den Grund, nimmt sich Minister, Medienmacher und andere Mitglieder des organisierten (V)Erbrechens vor. Dabei geht er über das Tagespolitische hinaus und hinterfragt unser Weltbild mit seiner unverwechselbaren Mischung aus schwarzem Humor, Spott und Poesie. Vom Lobbyisten zum Waffenhändler, vom Schönheitschirurgen bis zum eigenen Ich…nichts und niemand bleibt ungeschoren im poetischen Kabarett von Deutschlands bissigstem Mund.

Die Kritiken des neuen Programm lesen sich wie selbst geschrieben, sind sie aber nicht: „Das Publikum bestaunt ein brillantes Feuerwerk der messerscharfen Analysen, bissigen Betrachtung, treffsicheren Pointen und überschäumender Wortkreativität. René Sydow ist einfach die stärkste kabarettistische Waffe in der Nachfolge von Hüsch und Hildebrandt gegen das weltweit abstumpfende Bewusstsein.“ www.renesydow.de

Mrz
18
Sa
René Sydow: Warnung vor dem Munde (ABO B) @ Kulturzentrum Lichtburg
Mrz 18 um 20:00

warnung-vor-dem-mundeAUSGEZEICHNET MIT DEM DEUTSCHEN KABARETTPREIS 2016 (Förderpreis) und dem REINHEIMER SATIRELÖWEN (Jurypreis & Publikumspreis)

Nach seinem ersten, mit 11 Kabarettpreisen ausgezeichneten Programm GEDANKEN! LOS!, wurde René Sydow von der Presse als der „am lautesten geflüsterte Geheimtipp“ des politischen Kabaretts bezeichnet. Mit seinem zweiten Solo-Programm löst er dieses Versprechen nun ein. Sydow läßt die angespitzte Zunge von der Kette und sticht zu: In brandneuen Texten geht er dem Irrsinn in Politik und TV auf den Grund, nimmt sich Minister, Medienmacher und andere Mitglieder des organisierten (V)Erbrechens vor. Dabei geht er über das Tagespolitische hinaus und hinterfragt unser Weltbild mit seiner unverwechselbaren Mischung aus schwarzem Humor, Spott und Poesie. Vom Lobbyisten zum Waffenhändler, vom Schönheitschirurgen bis zum eigenen Ich…nichts und niemand bleibt ungeschoren im poetischen Kabarett von Deutschlands bissigstem Mund.

Die Kritiken des neuen Programm lesen sich wie selbst geschrieben, sind sie aber nicht: „Das Publikum bestaunt ein brillantes Feuerwerk der messerscharfen Analysen, bissigen Betrachtung, treffsicheren Pointen und überschäumender Wortkreativität. René Sydow ist einfach die stärkste kabarettistische Waffe in der Nachfolge von Hüsch und Hildebrandt gegen das weltweit abstumpfende Bewusstsein.“ www.renesydow.de

Mai
19
Fr
Mathias Reuter und Benjamin Eisenberg, Kabarett im Doppelpack (ABO B) @ Kulturzentrum Lichtburg
Mai 19 um 20:00

faeuste_kleinKABARETT im Doppelpack – eine junge, freche und abwechslungsreiche kulturelle Mischung aus politischer Satire, Parodie, Chanson und Literatur. Der Bottroper Polit-Kabarettist Benjamin Eisenberg und der Oberhausener Klavier-Kabarettist Matthias Reuter schöpfen aus ihrem Fundus stets aktueller Nummern und boxen sich durch die Themen unserer Zeit. Eisenberg verteilt verbale Seitenhiebe gegen Bundeswehreinsätze, Anti-Terror-Maßnahmen oder das ganz alltägliche Koalitionschaos. Reuter gibt Saiten-Hiebe am Klavier in skurrilen jazzigen Liedern und wirft mit seinen Geschichten und Gedichten einen kritischen Blick auf die Gesellschaft. Chaotisch wird’s, wenn sie zu zweit in den Kabarett-Ring steigen. Froh sein kann, wer mit einem blauen Auge davonkommt!

Die Presse lobt: „Erfrischendes Kabarett mit unverbrauchten Gesichtern.“ (Südkurier)

www.benjamin-eisenberg.de/Programme.html

Mai
20
Sa
Mathias Reuter und Benjamin Eisenberg, Kabarett im Doppelpack (ABO A) @ Kulturzentrum Lichtburg
Mai 20 um 20:00

faeuste_kleinKABARETT im Doppelpack – eine junge, freche und abwechslungsreiche kulturelle Mischung aus politischer Satire, Parodie, Chanson und Literatur. Der Bottroper Polit-Kabarettist Benjamin Eisenberg und der Oberhausener Klavier-Kabarettist Matthias Reuter schöpfen aus ihrem Fundus stets aktueller Nummern und boxen sich durch die Themen unserer Zeit. Eisenberg verteilt verbale Seitenhiebe gegen Bundeswehreinsätze, Anti-Terror-Maßnahmen oder das ganz alltägliche Koalitionschaos. Reuter gibt Saiten-Hiebe am Klavier in skurrilen jazzigen Liedern und wirft mit seinen Geschichten und Gedichten einen kritischen Blick auf die Gesellschaft. Chaotisch wird’s, wenn sie zu zweit in den Kabarett-Ring steigen. Froh sein kann, wer mit einem blauen Auge davonkommt!

Die Presse lobt: „Erfrischendes Kabarett mit unverbrauchten Gesichtern.“ (Südkurier)

www.benjamin-eisenberg.de/Programme.html

Jun
23
Fr
Jochen Malmsheimer: Dogensuppe Herzogin – ein Austopf mit Einlage (ABO A und ABO B) @ Stadtsaal Wetter
Jun 23 um 20:00

gioacchino_mangiacasa-brughiera_droghiere-mangiacasaMachen wir uns doch nichts vor: Kabarett ist dieser Tage wichtiger denn je!

Die gefühlte Arschlochdichte und Idiotenkonzentration, die Sackgesichtsüberfülle und Kackbratzendurchseuchung, die allgemeine, bimssteinerne Generalverblödung und präsenile Allgemeinabstumpfung, kurz: die cerebrale Fäulnis in diesem Land war, subjektiv gefühlt, immer schon hoch, aber nun läßt sich dieses trübe Faktum nicht mehr nur im Experiment nachweisen, sondern ist für uns alle, die wir über ein entwickeltes humanoides Sensorium, über Geist, Witz, Verstand und Geschmack verfügen, fühlbar im Freiland angekommen.

Und dort im Freiland zeltet Jochen Malmsheimer, bereit, sich diesem geradezu enzephalen Unsinn, gegürtet mit dem Schwert der Poesie, gewandet in die lange Unterhose tröstenden Mutterwitzes und weiterhin unter Verzicht auf jegliche Pantomime, in den Weg zu stellen.

Denn wie schon Erasco von Rotterdam wußte: Wer oft genug an’s Hohle klopft, der schenkt der Leere ein Geräusch.

Jochen Malmsheimer ist  vielfach preisgekrönter Kabarettist (u.a. Deutscher  Kleinkunstpreis, Deutscher Kabarettpreis) und Begründer einer eigenen Kunstform: das epische Kabarett. Einem größeren Publikum wurde er vor allem durch seine regelmäßigen Auftritte bei »Neues aus der Anstalt« (ZDF) bekannt. Da sind wir in Wetter der Nation doch einiges voraus, treibt der Herr Malmsheimer doch schon seit fünfundzwanzig Jahren sein wortgewaltiges Unwesen in der Lichtburg.