Archiv

Rockorchester Ruhrgebeat rockt die Martinskirche


Das Konzert am Freitag in Volmarstein gehörte zu einer Serie von Kirchen-Konzerten im Ruhrgebiet, die das Rockorchester Ruhrgebeat in kleinerer Besetzung absolvierte.

Bereits im letzten Jahr hatten die Musiker die Martinskirche mit großartigem Erfolg gerockt. Vor fast ausverkauftem Haus gab es bei schön illuminiertem Kirchenraum ein tolles Konzert, das die Besucher, die zahlreich auch mit Rollis dem Konzert folgten, zu stürmischem Beifall und stehende Ovationen animierte. Ein bunter Mix, der beim behinderten und nichtbehinderten Publikum ankam und Freude bei allen aufkommen ließ. Rockig bei „Rock you like a hurricane“ und gefühlvoll bei „Cello“ von Udo Lindenberg über ein Medley der Beach Boys bis zum „unter die Haut“ gehenden Titel „The Rose“ gefühlvoll vorgetragen von Nicole. Mit einem Michael Jackson Medley, das erste stehende Ovationen bekam, ging es in die Pause des von der Sparkasse Wetter präsentierten Konzerts.

Nach der Pause ging weiter mit dem Orchestereigenen Sound und dem besonderen können der Solisten. Hier ist wohl der Solo-Gitarrist zu nennen und die brillanten Stimmen der Sänger und Sängerinnen. Aber auch die humorvolle Moderation durch Christian Müller Espey der ein Medley von Udo Jürgens vortrug und entsprechenden Beifall bekam. Hier auch der Hinweis auf die Clownsgala in der Martinskirche am 14. November um 20:00 Uhr.

Gefühlvoll wieder „Angels“ mit Andreas und beim Medley von Queen hielt es wohl keinen mehr auf seinem Sitz. Lautstark wurden Zugaben gefordert und die gab es auch: „An Tagen wie diesen“ animierte zum Mitsingen und auch die schnell verteilten Texte für „Hey Jude“ halfen beim gemeinsam mit Besuchern den Titel zu singen. Ein gefühlvoller, krönender Abschluss eines großartigen Konzertabends bei gelebter Inklusion in Wetter. Die Kooperation zwischen Kulturverein Lichtburg und der ev. Stiftung trägt erste Früchte.

Text und Foto von Günter Lehn