Sep
30
Mi
Kino: La Vérité – Leben und Lügen lassen @ Kulturzentrum Lichtburg
Sep 30 um 20:00

Drama/Familie · F/JPN 2020 · o. Altersb. · Regie: Hirokazu Kore-eda · mit Catherine Deneuve, Juliette Binoche, Ethan Hawke · 108 Min.
Fabienne Dangeville (Catherine Deneuve), selbstbewusst bis zur Selbstverliebtheit, in ihrer Heimat Frankreich ein großer Filmstar, hat gerade unter dem Titel „La Vérité” ihre Autobiographie veröffentlicht, als sie durch ihren aktuellen Dreh in Paris an ihre Vergangenheit erinnert wird. Zeitgleich bekommt Fabienne Besuch von ihrer Tochter Lumir (Juliette Binoche), deren amerikanischen Ehemann (Ethan Hawke) und der gemeinsamen Tochter. Für Lumir bestehen die Memoiren ihrer Mutter aus nichts als Lügen. Sie konfrontiert ihre Mutter mit unangenehmen Wahrheiten. Alte Rechnungen müssen beglichen werden, z.B. dass Fabienne Freundschaften und Familie der Karriere geopfert hat.

Nach „Shoplifters – Familienbande” hat sich der japanische Regiemeister Hirukazu Kore-eda mit einem phänomenalen Ensemble erneut mit dem Thema Familie auseinandergesetzt – hochintelligent und lustig.

Okt
1
Do
Kino: Das geheime Leben der Bäume @ Kulturzentrum Lichtburg
Okt 1 um 20:00

Dokumentation · D 2020 · o. Altersb. · Regie: Jörg Adolph, Jan Haft · 101 Min.
Als der ausgebildete Diplom-Forstingenieur Peter Wohlleben 2015 sein Buch „Das geheime Leben der Bäume” veröffentlichte, stand er schnell an der Spitze aller Bestsellerlisten. Als weltweit bekanntester Waldbotschafter setzt sich Peter Wohlleben seit den 90er Jahren für eine nachhaltige Waldwirtschaft ein, die sowohl ökologisch als auch ökonomisch ist. Regisseur Jörg Adolph und Naturfilmer Jan Haft („Die Wiese”) begleiten Peter Wohlleben bei seinen Reisen nach Vancouver, Schweden, zum Hambacher Forst und sind Gast bei seinen Vorlesungen. Die fesselnde und lehrreiche Dokumentation gibt Einblick in das komplexe Zusammenleben der Bäume. Baumversteher Peter Wohlleben erklärt mit sanfter Stimme, dass Bäume mit unterschiedlichen Charakteren fühlen, denken, trödeln, schwitzen und miteinander kommunizieren können. Klar, auch Peter Wohlleben weiß, dass der Wald krank, zum Teil zerstört und es bereits Fünf vor Zwölf ist. Dennoch beschwört er keine Horrorszenarien herauf, vielmehr setzt er auf positive Botschaften und wirbt für ein neues Verständnis für den Wald. Und: Für jedes verkaufte Kino-Ticket wird ein Baum gepflanzt! (Quelle: Constantin Film)

Okt
4
So
Kino: Das geheime Leben der Bäume @ Kulturzentrum Lichtburg
Okt 4 um 20:00

Dokumentation · D 2020 · o. Altersb. · Regie: Jörg Adolph, Jan Haft · 101 Min.
Als der ausgebildete Diplom-Forstingenieur Peter Wohlleben 2015 sein Buch „Das geheime Leben der Bäume” veröffentlichte, stand er schnell an der Spitze aller Bestsellerlisten. Als weltweit bekanntester Waldbotschafter setzt sich Peter Wohlleben seit den 90er Jahren für eine nachhaltige Waldwirtschaft ein, die sowohl ökologisch als auch ökonomisch ist. Regisseur Jörg Adolph und Naturfilmer Jan Haft („Die Wiese”) begleiten Peter Wohlleben bei seinen Reisen nach Vancouver, Schweden, zum Hambacher Forst und sind Gast bei seinen Vorlesungen. Die fesselnde und lehrreiche Dokumentation gibt Einblick in das komplexe Zusammenleben der Bäume. Baumversteher Peter Wohlleben erklärt mit sanfter Stimme, dass Bäume mit unterschiedlichen Charakteren fühlen, denken, trödeln, schwitzen und miteinander kommunizieren können. Klar, auch Peter Wohlleben weiß, dass der Wald krank, zum Teil zerstört und es bereits Fünf vor Zwölf ist. Dennoch beschwört er keine Horrorszenarien herauf, vielmehr setzt er auf positive Botschaften und wirbt für ein neues Verständnis für den Wald. Und: Für jedes verkaufte Kino-Ticket wird ein Baum gepflanzt! (Quelle: Constantin Film)

Okt
7
Mi
Kino: Das geheime Leben der Bäume @ Kulturzentrum Lichtburg
Okt 7 um 20:00

Dokumentation · D 2020 · o. Altersb. · Regie: Jörg Adolph, Jan Haft · 101 Min.
Als der ausgebildete Diplom-Forstingenieur Peter Wohlleben 2015 sein Buch „Das geheime Leben der Bäume” veröffentlichte, stand er schnell an der Spitze aller Bestsellerlisten. Als weltweit bekanntester Waldbotschafter setzt sich Peter Wohlleben seit den 90er Jahren für eine nachhaltige Waldwirtschaft ein, die sowohl ökologisch als auch ökonomisch ist. Regisseur Jörg Adolph und Naturfilmer Jan Haft („Die Wiese”) begleiten Peter Wohlleben bei seinen Reisen nach Vancouver, Schweden, zum Hambacher Forst und sind Gast bei seinen Vorlesungen. Die fesselnde und lehrreiche Dokumentation gibt Einblick in das komplexe Zusammenleben der Bäume. Baumversteher Peter Wohlleben erklärt mit sanfter Stimme, dass Bäume mit unterschiedlichen Charakteren fühlen, denken, trödeln, schwitzen und miteinander kommunizieren können. Klar, auch Peter Wohlleben weiß, dass der Wald krank, zum Teil zerstört und es bereits Fünf vor Zwölf ist. Dennoch beschwört er keine Horrorszenarien herauf, vielmehr setzt er auf positive Botschaften und wirbt für ein neues Verständnis für den Wald. Und: Für jedes verkaufte Kino-Ticket wird ein Baum gepflanzt! (Quelle: Constantin Film)

Okt
8
Do
Kino: The Whale and the Raven @ Kulturzentrum Lichtburg
Okt 8 um 20:00

Dokumentation · D/Kanada 2019 · o. Altersb. · Regie: Mirjam Leuze · 106 Min.
Seit 15 Jahren beschäftigen sich die Wal-Forscher Janie Wray und Hermann Meuter mit dem Verhalten von Orcas, Buckel- und Finnwalen am Kitimat-Fjord, einem einsamen und stillen Rückzugsort an der kanadischen Pazifikküste. Die Regisseurin Mirjam Leuze begleitet die Wal-Forscher bei ihrer Arbeit. In respektvoller Distanz zu den Walen gelingen ihr wunderbare meditative Bilder. Wie Janie Wray und Hermann Meuter ist auch die Filmemacherin davon überzeugt, dass Wale intelligente Wesen sind, mit der Fähigkeit zur Selbstwahrnehmung und Mitgefühl. Ihr Film gibt Einblick in ein einzigartiges Biotop, das durch eine geplante Schiffsroute bedroht ist. Was die Tankerroute für die Wale bedeuten wird, ist noch nicht absehbar…

Okt
11
So
Kino: The Whale and the Raven @ Kulturzentrum Lichtburg
Okt 11 um 20:00

Dokumentation · D/Kanada 2019 · o. Altersb. · Regie: Mirjam Leuze · 106 Min.
Seit 15 Jahren beschäftigen sich die Wal-Forscher Janie Wray und Hermann Meuter mit dem Verhalten von Orcas, Buckel- und Finnwalen am Kitimat-Fjord, einem einsamen und stillen Rückzugsort an der kanadischen Pazifikküste. Die Regisseurin Mirjam Leuze begleitet die Wal-Forscher bei ihrer Arbeit. In respektvoller Distanz zu den Walen gelingen ihr wunderbare meditative Bilder. Wie Janie Wray und Hermann Meuter ist auch die Filmemacherin davon überzeugt, dass Wale intelligente Wesen sind, mit der Fähigkeit zur Selbstwahrnehmung und Mitgefühl. Ihr Film gibt Einblick in ein einzigartiges Biotop, das durch eine geplante Schiffsroute bedroht ist. Was die Tankerroute für die Wale bedeuten wird, ist noch nicht absehbar…


 

Frühstückskino und Frühstücksbühne

Die Lichtburg bietet einmal im Monat Sonntags um 11.00 Uhr ein Frühstück einschließlich Kino- oder Theaterbesuch.
Das Frühstückskino oder die Frühstücksbühne mit frischen großem Frühstückbuffet und einem Kinofilm oder Theaterstück bieten ein besonderes Sonntagserlebnis. Der Einlass und das Frühstück beginnt ab 10.30 Uhr | Eintritt Kino 16,00 € oder 22,50 € Bühne inkl. Frühstücksbuffet und Kaffee.

Um optimal planen zu können, bitten wir Sie um eine vorherige Anmeldung – 02335-913667

Wir freuen uns auf Sie!

Okt
25
So
FrühstücksKino: Master Cheng in Pohjanjoki @ Kulturzentrum Lichtburg
Okt 25 um 11:00

Komödie/Romanze · FIN/GB/China 2019 · ab 6 J. · Regie: Mika Kaurismäki · mit Anna-Maija Tuokko, Pak Hon Chu, Lucas Hsuan · 116 Min.
Der aus Shanghai stammende Chefkoch Cheng (Pak Hon Chu) reist gemeinsam mit seinem kleinen Sohn Nunjo (Lucas Hsuan) nach Pohjanjoki, einem Ort im finnischen Hinterland, um seinen alten Freund Fongsong zu besuchen. Ein Hotel gibt es in Pohjanjoki nicht. Der Freund ist längst verstorben. Sirkka (Anna-Maija Tuokko), die örtliche Café-Besitzerin, bietet Cheng eine Unterkunft an, gerne willigt Cheng ein und revanchiert sich mit köstlichen chinesischen Spezialitäten. Nicht nur die chinesischen Reisegruppen sind von seinem Essen angetan, auch die verknöcherten Einheimischen kommen langsam auf den Geschmack. Und Master Cheng? Der geht in die Sauna, lernt Tango, wundert sich, dass die Finnen Rentierfleisch essen, und verliebt sich in Sirkka. Cheng und Sirkka, zwei verletzte Menschen, die sich im kalten Finnland in einer warmherzigen Dorfgemeinschaft vorsichtig und unendlich zart näher kommen.
Dieser kluge und leise Film von Mika Kaurismäki mit den großartigen Bildern der weiten finnischen Landschaft des Kameramanns Jari Mutikainen war der Publikumsliebling bei den Nordischen Filmtagen in Lübeck 2019.

Nur mit bestätigter Voranmeldung unter 02335/913667 möglich.


 

Welchen Film würden Sie gerne auf Leinwand sehen?

Wir berücksichtigen Ihren Filmwunsch gerne bei der Planung unseres aktuellen Programms!

Schreiben Sie uns Ihren ganz persönlichen Filmwunsch in die Filmwunschbox in der Lichtburg oder besuchen Sie unsere Filminitiative und sprechen Sie direkt mit uns über das aktuelle Kinoprogramm der Lichtburg!