Frühstückskino und Frühstücksbühne

Die Lichtburg bietet einmal im Monat Sonntags um 11.00 Uhr ein Frühstück einschließlich Kino- oder Theaterbesuch.
Das Frühstückskino oder die Frühstücksbühne mit frischen großem Frühstückbuffet und einem Kinofilm oder Theaterstück bieten ein besonderes Sonntagserlebnis. Der Einlass und das Frühstück beginnt ab 10.30 Uhr | Eintritt Kino 16,00 € oder 22,50 € Bühne inkl. Frühstücksbuffet und Kaffee.

Um optimal planen zu können, bitten wir Sie um eine vorherige Anmeldung – 02335-913667

Wir freuen uns auf Sie!


Sep
1
So
Frühstückskino: Monsieur Claude 2 @ Kulturzentrum Lichtburg
Sep 1 um 11:00

Komödie · Frankreich 2019 · o. Altersb · Regie: Philippe de Chauveron · mit Christian Clavier, Chantal Lauby, Ary Abittan · 99 Min.
Hier ist er wieder! Nach fünf Jahren kehrt der stockkonservative Monsieur Claude (Christian Clavier) auf die Leinwand zurück. Er hat dazugelernt, akzeptiert inzwischen seine vier Multikulti- Schwiegersöhne, die aber sind unzufrieden mit ihrem Land: Schlechte Jobs, geringe Aufstiegschancen, hohe Steuern – Achtung, Gefahr im Verzug! Seine Töchter wollen in die Heimatländer ihrer Männer auswandern, Monsieur Claude fühlt sich in seinem idyllischen Provinzdasein bedroht. Da hilft nur eins: Mit Hilfe seiner Frau Marie (Chantal Lauby) alle Register ziehen (einschleimen, bestechen), um ihren Schwiegersöhnen das Leben in Frankreich zu versüßen und ihre Töchter und deren Familien von ihrem Vorhaben abzuhalten…

Wie schon in seinem ersten Film „Monsieur Claude und seine Töchter” ist Philippe de Chauveron auch in diesem Gute-Laune-Film die Gratwanderung zwischen Polemik und Provokation einerseits und politischer Korrektheit andererseits geglückt, ohne dabei rassistisch zu sein.

Teilnahme nur mit bestätigter Voranmeldung unter 02335/913667. Einlass 10:30 Uhr

 

Sep
29
So
Frühstückskino: Atlas @ Kulturzentrum Lichtburg
Sep 29 um 20:00

Drama · D 2019 · ab 12 Jahren · Regie: David Nawrath · mit Rainer Bock, Albrecht A. Schuch, Thorsten Merten · 100 Min.
Der 64-jährige schweigsame Walter (Rainer Bock) ist ehemaliger Gewichtheber und Möbelpacker, der mit einem Trupp gescheiteter Existenzen Wohnungen bei Zwangsräumungen leert. Dabei sieht er seinen Sohn Jan (Albrecht A. Schuch) wieder, den er vor Jahren zurücklassen musste, als Jan noch ein Kind war. Walter will Jan im Kampf gegen einen Immobilien-Clan helfen, der ihn zur Not auch mit Gewalt aus seiner Wohnung drängen will. Dabei nähert sich Walter der Familie seines Sohnes an, ohne sich erkennen zu geben. Warum will Walter nicht über seine Vergangenheit sprechen, warum setzt er fast sein Leben aufs Spiel, um seinem Sohn zu helfen?
Atlas ist ein starker Debütfilm über eine besondere Vater-Sohn-Geschichte mit einem starken
Rainer Bock als Mann mit verheimlichter Vergangenheit in der Titelrolle.

Teilnahme nur mit bestätigter Voranmeldung unter 02335/913667. Einlass 10:30 Uhr


Bilder vom Frühstückskino