Die Sparkasse Gevelsberg-Wetter präsentiert:

Liebe Freundinnen und Freunde der Kleinkunst,

herzlich willkommen zur 27./28. Kleinen Kunstreihe in Wetter.

Diese doppelte KleineKunstreihe ist nicht nur etwas Besonderes, weil wir Ihnen doppelt so viele Künstler in kürzerem Zeitraum im Stadtsaal präsentieren, sondern auch weil die STAGE PEOPLE COMPANY ihr Musical dieses Mal schon von Anfang an als Videovorführung plant. Erleben Sie in 4 Kinovorstellungen (ab 05. November) das neue Projekt „Into the unknown“, bei dem die Darstellerinnen und Darsteller sich auf die Spuren von Schneewittchen begeben haben und zeigen, wie aktuell die Thematik des Märchens ist.

02. September:
Das Duo PARISER FLAIR, Marie Giroux und Jenny Schäuffelein, eröffnet zusammen mit dem Tenor Joseph Schnurr die 27./28. KleineKunstreihe live auf der Bühne mit ihrem Programm „Wiener Blut – Glanzstunden der Operette“. Es wird musikalisch elegant und raffiniert, mit vielen Sahnehäubchen und Leckerbissen in Form von Arien, Melodien und Duetten.

11. September: (verschoben aus der 26. KleinenKunstReihe)
Für ihre Fans ist die Echse längst ein Guru. Das Reptil voll Erfahrungen, Geschichten und
Weisheit legt uns die Karten auf den Tisch. Vollständig erleuchtet und bestens ins Licht
gerückt durch den mehrfach ausgezeichneten Puppenspieler MICHAEL HATZIUS, der gekonnt in
der Aura des großmäuligen Reptils zu verschwinden scheint. Wer führt wen und was hält die
Welt im Innersten zusammen? Kann ein Huhn spirituelle Erfahrungen machen? Wie mobben
sich Schweine? Was sucht ein Kamel auf dem Halm einer Zecke? Das sind nur einige Fragen
aus einem tierischen Kosmos, der unserem gar nicht so unähnlich scheint.

18. September:
Mit ihrem dritten Album gehen ALTE BEKANNTE auf große Deutschlandtour und machen auch wieder bei uns Halt. „Bunte Socken“ ist ein Album, das die Vielfalt und Unterschiedlichkeit der Welt und der Menschen feiert. Ein Album, das zu trotzigem Optimismus aufruft und dazu einlädt, sich von den Widrigkeiten dieser Zeiten nicht unterkriegen zu lassen.

08. Oktober:
Sie ist wieder da. Und sie redet schon wieder über Sex. HELENE BOCKHORST, das Schlampen-Unikat mit Literaturstipendium, steht wieder auf der Bühne, um so zu tun, als hätte sie was zu sagen. Oder tut sie bloß so, als würde sie so tun? Mit „Die Bekenntnisse einer Hochstaplerin“ wird es herauskommen: Alle anderen haben das Hochstaplersyndrom, nur sie nicht, sie hat wirklich nichts drauf.

24. Oktober:
DAVE DAVIES
, der „Sunshine-Generator“ der deutschen Kabarett- und Comedy-Szene, hat sein als Liveshow getarntes Soforthilfepaket für Deutschland pickepackevoll geschnürt: Herzlich willkommen zu “Ruhig, Brauner! – Demokratie ist nichts für Lappen”.

28. Oktober: (verschoben aus der 26. KleinenKunstReihe)
Programm von “Auf Wiedersehen! Hallo” geändert in: “Heute Hü und morgen auch!“
Leck mich am Fuß! MIRJA BOES ist wieder da! Wer noch?
Zugegeben, die Monate im Home-Office und zahlreiche Auftritte in Autokinos haben sogar bei Frau Boes Spuren hinterlassen! Nein, nein, das charmante Hüftgold besaß sie schon vor Corona. Neu sind: Die Qualle auf der Rübe und die Schnapsflöte im Gesicht! Aber keineSorge, Mirja ist nicht verrückt geworden. Es ist viel schlimmer! „La Boes“ ist NOCH verrückter geworden. Und sie hatte seeeehr viel Zeit für ihr neues Programm.

06. November:
Inspiriert von einem Tagebuch, das auf mysteriöse Art und Weise in den Besitz von KATIE FREUDENSCHUSS geriet, kreiert die Hamburgerin mit österreichisch-hessischen Wurzeln in „Einfach Compli-Katie“ einen ebenso poetischen wie satirischen Abend über Liebe und Frauengold, Melania Trump, Kalenderweisheiten und political awareness.

18. November:
Wenn der Name Programm ist und Lachmuskelkater am nächsten Tag inklusive, dann befinden wir uns mitten im neuen Soloprogramm von TAN CAGLAR. – „Geht nicht? Gibt´s nicht!“ Und wer könnte diesen Titel besser verkörpern, als der Comedian, der mit seinem Alleinstellungsmerkmal eine neue Art von deutscher Stand-up-Comedy erschaffen hat?

20. November:
CHRISTINE PRAYON
möchte Ihnen noch was persönlich sagen:
Geliebtes Publikum! Mit „Abschiedstour“ setze ich auf die ganz großen Gefühle, nachdem ich mit meinem ersten Programm „Die Diplom-Animatöse“ jahrelang auf die ganz kleinen Gefühle gesetzt habe (Weil ich oft danach gefragt werde: Ein kleines Gefühl ist zum Beispiel so mittelviel Sympathie einem ganz guten Bekannten gegenüber). Wenn Ihnen Gefühle wichtig sind, Sie zur Entspannung aber auch gerne mal etwas denken, sollten Sie sich unbedingt dieses Programm ansehen. Es wird mein letztes sein. Sichern Sie sich also schnell noch Karten.

26. November:
JONAS GREINER
ist die Nachwuchshoffnung der ostdeutschen Comedy- und Kabarettszene.
2019 wurde er mit dem „Güldenen August“ ausgezeichnet, den er von Olaf Schubert überreicht. „Du bist der Größte“, lautete die Begründung und angesichts seiner markanten Körpergröße von 2,07 m ist diese Einschätzung wohl zutreffend. Deshalb nennt er sich scherzhaft auch „Der größte Kabarettist Deutschlands“.

27. November:
ILJA RICHTER
singt in seinem ersten Liederabend seine persönlichen „Lieblingslieder“. In der „ZDF-disco“ präsentierte er viele tolle Songs. Aber was hörte und hört er privat? Das, was er an diesem Abend für Sie singen wird!

Zum Abschluß dieser doppelten KleinenKunstreihe erleben wir das KOFFERTHEATER WETTER. (Termine werden noch bekannt gegeben)
Komödie oder Krimi? Nachdenklich und lustig? Oder spannend und dramatisch? Vielleicht wird es gar alles zusammen. Unser hauseigenes Theaterensemble wird Sie in dieser Kunstreihe überraschen. Doch auch wenn wir und Sie noch nicht wissen, wie das Stück heißt und worum es darin geht, können Sie sich auf einen kurzweiligen Abend freuen.

Wir werden auch die kommende Spielzeit wieder mit Kulturleben füllen! Natürlich halten wir uns dabei zu Ihrem Gesundheitsschutz an alle Regeln und Gebote in dieser besonderen Zeit. Durch die dauerhafte Frischluftzufuhr im Stadtsaal schaffen wir wie gewohnt ideale Veranstaltungsbedingungen. Wir werden jedes einzelne Gastspiel für Sie zu einem schönen Erlebnis machen – versprochen!

Wir wünschen Ihnen gute Unterhaltung und angenehme Stunden in unseren Spielstätten.

Thomas Biermann
Vorstandsvorsitzender
Sparkasse Gevelsberg-Wetter
Ekkehard Meinecke
Vorstandsvorsitzender
Unabhängiges Kulturzentrum Lichtburg e.V.

Alle Infos kompakt: 

Beginn: jeweils 20.00 Uhr
Spielorte: Die 27./28. Kleine Kunstreihe findet statt:
Stadtsaal Wetter, Kaiserstr. 120, 58300 Wetter
Einlass: jeweils um 19.00 Uhr.
Eintrittspreise: Alle Preise sind inkl. System- und VVK-Gebühren ausgewiesen.
Abo: Ein Abo für alle 6 Veranstaltungen lohnt sich: Sie zahlen 89 Euro / 79 €uro erm. und sparen über 25 %.
Ein weiterer Vorteil: Das Abo ist nicht personengebunden und übertragbar.
Bei den Veranstaltungen im Stadtsaal sind beide ABOS (A+B) gleichermaßen gültig.

 ABOS sind exklusiv im Lichtburg-Servicebüro erhältlich.
Hier bekommen Sie weiterhin auch Eintrittskarten für unsere anderen Veranstaltungen.