Kino-Programm

Sep
19
Do
KINO & PODIUMSDISKUSSION: 100 Dinge @ Kulturzentrum Lichtburg
Sep 19 um 20:00

Zum Auftakt der Woche der Nachhaltigkeit – gefördert durch die AVU EN-Krone- Komödie · D 2018 · ab 6 Jahren · Regie: Florian David Fitz · mit Miriam Stein, Matthias
Schweighöfer, Florian David Fitz, Hannelore Elsner · 110 Min.
Paul (Florian David Fitz) kann ohne sein Smartphone nicht leben. Sein bester Freund und Arbeitskollege Toni (Matthias Schweighöfer) könnte niemals auf seine Espressomaschine verzichten. Die smarten Jungunternehmer sind geradezu süchtig nach all den stylischen Accessoires, coolen technischen Geräten und schicker Kleidung. Auf einer Betriebsparty schließen sie eine Wette ab: Wer kommt länger ohne materielle Dinge aus? Ihr gesamter Besitz wird für 100 Tage in einer Lagerhalle untergebracht. Jeden Tag dürfen sie nur einen Gegenstand wieder zurückholen. Im Laufe der Zeit werden sie mit existenziellen Fragen konfrontiert: Was ist im Leben wichtig, wer kann ohne Besitz leben, besitzen wir die Dinge oder besitzen die Dinge uns? Übrigens: Die Produktion des Filmes fand größtenteils nachhaltig statt (kein Papier, keine Plastikbecher, von der Filmcrew kamen die meisten mit dem Fahrrad zum Set).

Im Anschluss Podiumsgespräch mit Birgit Heidsiek (Autorin von „Das grüne Kinohandbuch” der FFA Filmförderungsanstalt) und Kristina Gruber (wissenschaftliche Mitarbeiterin im Forschungsprojekt „Selbstversuch: Klimaneutrale Kulturveranstaltungen in der soziokulturellen Praxis”). Mit diesem Abend beteiligt sich die Lichtburg an dem Forschungsprojekt mit dem Ziel, an einer Veranstaltung alle Bestandteile von A-Z auf ihre Nachhaltigkeit zu prüfen und dieses Bemühen gleichzeitig zu diskutieren. Für diesen Abend hat die Lichtburg die „Sonderkrone Nachhaltigkeit” der AVU EN-Krone 2019 erhalten.

Sep
21
Sa
KINDERKINO: Supa Modo @ Kulturzentrum Lichtburg
Sep 21 um 16:00

Komödie/Drama · D/Kenia 2019 · o. Altersb. · Regie: Likarion Waihaina · mit Stycie Waweru, Marianne Nungo, Nyawara Ndambia · 74 Min.
Das neunjährige und schwerkranke Mädchen Jo (Stycie Waweru) träumt in ihrem Heimatdorf Maweni in Kenia davon die Welt vor dem Bösen zu retten. So gerne würde sie einen Film drehen, in dem sie die Hauptrolle spielt. Ihre Schwester Mwix (Nyawara Ndambia) ermutigt Jo fest an ihre übernatürlichen Kräfte zu glauben – und plötzlich, wie von Zauberhand, lässt Jo den Salzstreuer über den Tisch wandern. Von nun an ist alles möglich! Mwix und die gesamte Dorfgemeinschaft geben alles, um Jo’s Traum, eine  Superheldin zu sein, in die Tat umzusetzen. Und so dreht die tapfere Jo als fliegender Star einen Superheldenfilm allein
durch den Glauben an die Superkraft der Magie!

Sep
22
So
KINDERKINO: Supa Modo @ Kulturzentrum Lichtburg
Sep 22 um 16:00

Komödie/Drama · D/Kenia 2019 · o. Altersb. · Regie: Likarion Waihaina · mit Stycie Waweru, Marianne Nungo, Nyawara Ndambia · 74 Min.
Das neunjährige und schwerkranke Mädchen Jo (Stycie Waweru) träumt in ihrem Heimatdorf Maweni in Kenia davon die Welt vor dem Bösen zu retten. So gerne würde sie einen Film drehen, in dem sie die Hauptrolle spielt. Ihre Schwester Mwix (Nyawara Ndambia) ermutigt Jo fest an ihre übernatürlichen Kräfte zu glauben – und plötzlich, wie von Zauberhand, lässt Jo den Salzstreuer über den Tisch wandern. Von nun an ist alles möglich! Mwix und die gesamte Dorfgemeinschaft geben alles, um Jo’s Traum, eine  Superheldin zu sein, in die Tat umzusetzen. Und so dreht die tapfere Jo als fliegender Star einen Superheldenfilm allein
durch den Glauben an die Superkraft der Magie!

KINO & PODIUMSDISKUSSION: Die Wiese – Ein Paradies nebenan @ Kulturzentrum Lichtburg
Sep 22 um 20:00

Im Rahmen der Woche der Nachhaltigkeit
Dokumentarfilm · D 2019 · o.Altersb. · Regie: Jan Haft · 99 Min.
Die Wiese ist weg! Heuhüpfer fangen, Gänseblümchen-Ketten, Löwenzahnmilch probieren – das sind lebendige Kindheitserinnerungen an die Wiese – ein fast vergangenes Paradies. Die Zahlen sind alarmierend. Durch die Intensivbewirtschaftung sind 98% der artenreichen Bauernwiesen, auf denen Kräuter, Blumen, Wildgräser, Insekten, Vögel und Rehe gedeihen, verschwunden. Der preisgekrönte Tier-Filmer Jan Haft zeigt in spektakulären Bildern die Artenvielfalt des Lebensraums Wiese und macht auf den bedrohten heimischen Lebensraum aufmerksam: 2% sind noch da, die Wiese ist bedrohter als das Hochmoor oder das Wattenmeer, weil sie eben so schnell geschrumpft ist. „Eigentlich könnte man das Verschwinden der Wiese ganz leicht aufhalten,” – so Jan Haft – „deshalb lohnt es sich auf jeden Fall, darauf aufmerksam zu machen und der Wiese ein Denkmal zu setzen.”

Im Anschluss an den Film ist mit Fr. Dr. Kunz von der Biologischen Station Ennepetal eine Fachfrau anwesend. Mit ihrer Unterstützung werden Fragen/Anregungen rund um das Thema „Förderung der Artenvielfalt auf dem Balkon und im Garten” thematisiert.

Sep
25
Mi
KINO & PODIUMSDISKUSSION: 100 Dinge @ Kulturzentrum Lichtburg
Sep 25 um 20:00

Komödie · D 2018 · ab 6 Jahren · Regie: Florian David Fitz · mit Miriam Stein, Matthias Schweighöfer, Florian David Fitz, Hannelore Elsner · 110 Min.
Paul (Florian David Fitz) kann ohne sein Smartphone nicht leben. Sein bester Freund und Arbeitskollege Toni (Matthias Schweighöfer) könnte niemals auf seine Espressomaschine verzichten. Die smarten Jungunternehmer sind geradezu süchtig nach all den stylischen Accessoires, coolen technischen Geräten und schicker Kleidung. Auf einer Betriebsparty schließen sie eine Wette ab: Wer kommt länger ohne materielle Dinge aus? Ihr gesamter Besitz wird für 100 Tage in einer Lagerhalle untergebracht. Jeden Tag dürfen sie nur einen Gegenstand wieder zurückholen. Im Laufe der Zeit werden sie mit existenziellen Fragen konfrontiert: Was ist im Leben wichtig, wer kann ohne Besitz leben, besitzen wir die Dinge oder besitzen die Dinge uns? Übrigens: Die Produktion des Filmes fand größtenteils nachhaltig statt (kein Papier, keine Plastikbecher, von der Filmcrew kamen die meisten mit dem Fahrrad zum Set).

Im Anschluss an den Film bereitet die Lokale Agenda 21 die Inhalte des Films für das reale Leben in Wetter unter dem Motto „Klimaschutz ganz praktisch” auf. Es werden Fragen diskutiert wie „Was ist mir wichtig?” oder „Was mache ich schon?”

Sep
26
Do
KINO: Atlas @ Kulturzentrum Lichtburg
Sep 26 um 20:00

Drama · D 2019 · ab 12 Jahren · Regie: David Nawrath · mit Rainer Bock, Albrecht A. Schuch, Thorsten Merten · 100 Min.
Der 64-jährige schweigsame Walter (Rainer Bock) ist ehemaliger Gewichtheber und Möbelpacker, der mit einem Trupp gescheiteter Existenzen Wohnungen bei Zwangsräumungen leert. Dabei sieht er seinen Sohn Jan (Albrecht A. Schuch) wieder, den er vor Jahren zurücklassen musste, als Jan noch ein Kind war. Walter will Jan im Kampf gegen einen Immobilien-Clan helfen, der ihn zur Not auch mit Gewalt aus seiner Wohnung drängen will. Dabei nähert sich Walter der Familie seines Sohnes an, ohne sich erkennen zu geben. Warum will Walter nicht über seine Vergangenheit sprechen, warum setzt er fast sein Leben aufs Spiel, um seinem Sohn zu helfen?
Atlas ist ein starker Debütfilm über eine besondere Vater-Sohn-Geschichte mit einem starken
Rainer Bock als Mann mit verheimlichter Vergangenheit in der Titelrolle.

Welchen Film würden Sie gerne auf Leinwand sehen?

Wir berücksichtigen Ihren Filmwunsch gerne bei der Planung unseres aktuellen Programms!

Schreiben Sie uns Ihren ganz persönlichen Filmwusch in die Filmwunschbox in der Lichtburg oder besuchen Sie unsere Filminitiative und sprechen Sie direkt mit uns über das aktuelle Kinoprogramm der Lichtburg!

Die Filminitiative findet jeweils am letzten Donnerstag im Monat (Spielplan beachten), in der Lichtburg, statt. Eintritt frei (Bitte die Hintertür nutzen)