Kino-Programm

Mrz
21
Do
Kino: Astrid @ Kulturzentrum Lichtburg
Mrz 21 um 20:00

Biographie/Drama · Dänemark, Schweden, Deutschland 2018 · ab 6 Jahren ·Regie: Permille Fischer Christensen · mit Alba August, Henrick Raffaelsen, Trine Dyrholm · 123 Min. Schweden, 1920er Jahre: Astrid Lindgren (Alba August), wild, selbstbewusst und für ihre Zeit zu frei, ist gerade 17, als sie sich ihre Zöpfe abschneiden lässt, und 18 Jahre alt, als ihr ein Volontariat von Reinhold Blomberg (Henrick Raffaelsen), dem Eigentümer der Ortszeitung in Vimmerby, angeboten wird. Sie verliebt sich Hals über Kopf in den 30 Jahre älteren, in Scheidung lebenden Mann, wird schwanger, lehnt es ab, ihn zu heiraten, sie will allein für sich und ihren Sohn Lasse sorgen – ein Skandal zur damaligen Zeit. Sie arbeitet in Stockholm, ihren Sohn gibt sie für drei Jahre nach Dänemark zu einer Amme… „Astrid” – einer der schönsten Kinofilme des Jahres 2018 – zeigt, wie eine ungewollte Schwangerschaft und die daraus resultierenden schwierigen Entscheidungen das Leben der Schriftstellerin Astrid Lindgren und ihr Werk geprägt haben: Pippi Langstrumpf, Michel aus Lönneberga, die Kinder von Bullerbü – Astrid Lindgrens Texte sind federleicht, ernst, voller Energie, nie altbacken oder verstaubt, sie atmen Freiheit und Geborgenheit, und: sie sind bis heute noch modern.

Mrz
23
Sa
Neu: Kulturcafé Mittendrin: Die Unglaublichen I und II @ Kulturcafé Mittendrin
Mrz 23 um 14:00

Neu im Programm: Superhelden Double Feature

Die Unglaublichen Teil I und Teil II

Das Leben, das er mit seiner Frau (der Ex-Superheldin Elastigirl) und den gemeinsamen Kindern führt, ist so gar nicht nach seinem Geschmack. Sowas von stinklangweilig, sowas von normal! Dabei ist die Familie Incredible alles andere als das. „Incredible“ heißt „unglaublich“ und das kann man auch über die älteren Kinder sagen, die das Superheld-Gen geerbt haben: Denn der kleine Flash kann blitzschnell laufen und Violetta, seine ältere Schwester, kann sich unsichtbar machen. Für Mr. Incredible macht das Leben jedoch keinen Sinn, solange er sich nicht in das nächste Abenteuer stürzen kann. Genau das bringt ihm nicht nur immer wieder Ärger ein, sondern dieses Mal auch seine ganze Familie in Gefahr!

Mrz
24
So
Frühstückskino: Astrid @ Kulturzentrum Lichtburg
Mrz 24 um 11:00

Biographie/Drama · Dänemark, Schweden, Deutschland 2018 · ab 6 Jahren ·Regie: Permille Fischer Christensen · mit Alba August, Henrick Raffaelsen, Trine Dyrholm · 123 Min. Schweden, 1920er Jahre: Astrid Lindgren (Alba August), wild, selbstbewusst und für ihre Zeit zu frei, ist gerade 17, als sie sich ihre Zöpfe abschneiden lässt, und 18 Jahre alt, als ihr ein Volontariat von Reinhold Blomberg (Henrick Raffaelsen), dem Eigentümer der Ortszeitung in Vimmerby, angeboten wird. Sie verliebt sich Hals über Kopf in den 30 Jahre älteren, in Scheidung lebenden Mann, wird schwanger, lehnt es ab, ihn zu heiraten, sie will allein für sich und ihren Sohn Lasse sorgen – ein Skandal zur damaligen Zeit. Sie arbeitet in Stockholm, ihren Sohn gibt sie für drei Jahre nach Dänemark zu einer Amme… „Astrid” – einer der schönsten Kinofilme des Jahres 2018 – zeigt, wie eine ungewollte Schwangerschaft und die daraus resultierenden schwierigen Entscheidungen das Leben der Schriftstellerin Astrid Lindgren und ihr Werk geprägt haben: Pippi Langstrumpf, Michel aus Lönneberga, die Kinder von Bullerbü – Astrid Lindgrens Texte sind federleicht, ernst, voller Energie, nie altbacken oder verstaubt, sie atmen Freiheit und Geborgenheit, und: sie sind bis heute noch modern.

Teilnahme nur mit bestätigter Voranmeldung unter 02335/913667 möglich.

Kino: Astrid @ Kulturzentrum Lichtburg
Mrz 24 um 20:00

Biographie/Drama · Dänemark, Schweden, Deutschland 2018 · ab 6 Jahren ·Regie: Permille Fischer Christensen · mit Alba August, Henrick Raffaelsen, Trine Dyrholm · 123 Min. Schweden, 1920er Jahre: Astrid Lindgren (Alba August), wild, selbstbewusst und für ihre Zeit zu frei, ist gerade 17, als sie sich ihre Zöpfe abschneiden lässt, und 18 Jahre alt, als ihr ein Volontariat von Reinhold Blomberg (Henrick Raffaelsen), dem Eigentümer der Ortszeitung in Vimmerby, angeboten wird. Sie verliebt sich Hals über Kopf in den 30 Jahre älteren, in Scheidung lebenden Mann, wird schwanger, lehnt es ab, ihn zu heiraten, sie will allein für sich und ihren Sohn Lasse sorgen – ein Skandal zur damaligen Zeit. Sie arbeitet in Stockholm, ihren Sohn gibt sie für drei Jahre nach Dänemark zu einer Amme… „Astrid” – einer der schönsten Kinofilme des Jahres 2018 – zeigt, wie eine ungewollte Schwangerschaft und die daraus resultierenden schwierigen Entscheidungen das Leben der Schriftstellerin Astrid Lindgren und ihr Werk geprägt haben: Pippi Langstrumpf, Michel aus Lönneberga, die Kinder von Bullerbü – Astrid Lindgrens Texte sind federleicht, ernst, voller Energie, nie altbacken oder verstaubt, sie atmen Freiheit und Geborgenheit, und: sie sind bis heute noch modern.

Mrz
27
Mi
Kino: Astrid @ Kulturzentrum Lichtburg
Mrz 27 um 20:00

Biographie/Drama · Dänemark, Schweden, Deutschland 2018 · ab 6 Jahren ·Regie: Permille Fischer Christensen · mit Alba August, Henrick Raffaelsen, Trine Dyrholm · 123 Min. Schweden, 1920er Jahre: Astrid Lindgren (Alba August), wild, selbstbewusst und für ihre Zeit zu frei, ist gerade 17, als sie sich ihre Zöpfe abschneiden lässt, und 18 Jahre alt, als ihr ein Volontariat von Reinhold Blomberg (Henrick Raffaelsen), dem Eigentümer der Ortszeitung in Vimmerby, angeboten wird. Sie verliebt sich Hals über Kopf in den 30 Jahre älteren, in Scheidung lebenden Mann, wird schwanger, lehnt es ab, ihn zu heiraten, sie will allein für sich und ihren Sohn Lasse sorgen – ein Skandal zur damaligen Zeit. Sie arbeitet in Stockholm, ihren Sohn gibt sie für drei Jahre nach Dänemark zu einer Amme… „Astrid” – einer der schönsten Kinofilme des Jahres 2018 – zeigt, wie eine ungewollte Schwangerschaft und die daraus resultierenden schwierigen Entscheidungen das Leben der Schriftstellerin Astrid Lindgren und ihr Werk geprägt haben: Pippi Langstrumpf, Michel aus Lönneberga, die Kinder von Bullerbü – Astrid Lindgrens Texte sind federleicht, ernst, voller Energie, nie altbacken oder verstaubt, sie atmen Freiheit und Geborgenheit, und: sie sind bis heute noch modern.

Mrz
28
Do
Kino: Sweethearts @ Kulturzentrum Lichtburg
Mrz 28 um 20:00

Komödie · Deutschland 2019 · ab 12 Jahren · Regie: Karoline Herfurth · mit Hannah Herzsprung, Frederick Lau, Karoline Herfurth, Anneke Kim Sarnau, Ronald Zehrfeld · 107 Min. Mel (Hannah Herzsprung), taff, alleinerziehend, plant einen Diamantenraub, um ihrer Tochter ein besseres Leben zu ermöglichen. Bei der Umsetzung ihres Plans geht allerdings so alles schief, was nur schief gehen kann. Von der Polizei und der SEK-Leiterin Ingrid von Kaiten (Anneke Kim Sarnau) verfolgt, sieht sich Mel gezwungen, Franny (Karoline Herfurth), die an Panikattacken leidet, und den attraktiven Polizisten Harry (Frederick Lau) als Geiseln zu nehmen – das Chaos ist vorprogrammiert! „Sweethearts” ist Karoline Herfurths zweite Spielfilmregie – nicht so tiefgehend wie der Film „Thelma & Louise”, dafür aber echt flott und unbekümmert, warum eigentlich nicht?

Welchen Film würden Sie gerne auf Leinwand sehen?

Wir berücksichtigen Ihren Filmwunsch gerne bei der Planung unseres aktuellen Programms!

Schreiben Sie uns Ihren ganz persönlichen Filmwusch in die Filmwunschbox in der Lichtburg oder besuchen Sie unsere Filminitiative und sprechen Sie direkt mit uns über das aktuelle Kinoprogramm der Lichtburg!

Die Filminitiative findet jeweils am letzten Donnerstag im Monat (Spielplan beachten), in der Lichtburg, statt. Eintritt frei (Bitte die Hintertür nutzen)